Der Metzger mit der Mühle

Schon komisch. Irgendwas passt doch da nicht? Ein Metzger, der eine Mühle als Logo verwendet. Die Rügenwalder Mühle. Aber es ist doch eigentlich der Müller, der eine Mühle betreibt. Und der Müller macht Mehl und daraus wird Brot hergestellt. Wieso also Wurst?

Stochern wir ein bisschen in der Geschichte:

In unserem Familienunternehmen hat das Metzgerhandwerk eine lange Tradition. Es begann vor mehr als 170 Jahren in Rügenwalde, einem kleinen Ort in Pommern, der schon damals für seine Wurstwaren bekannt war. Hier gründete anno 1834 der Metzgermeister Carl Müller unsere heutige Rügenwalder Mühle.

Ruegenwalder MuehleAha. Da steckt er also, der Müller. Nämlich Carl Müller, der Gründer der Rügenwalder Mühle, die nicht Mehl sondern Teewurst macht. Und das mit Tradition, wie man sieht. Das wird auch im TV-Spot als Leitprinzip verwendet.
Richtig idyllisch geht es da zu. Dort ist das Leben noch einfach und unkompliziert. Und die Menschen freuen sich über die gute Wurst, die ihnen Carl Müller gebracht hat.

Die Macher hinter der Reklame sind Grey & Wolff. Die Agentur aus Hamburg hat im August 2004 den ersten Spot kreiert und betreut weiterhin den Etat von Rügenwalder Mühle. Die Marke ist nach Unternehmensangaben bereits zu 95 Prozent in den Köpfen der Verbraucher als Teewurstfabrikant verankert.

3 Kommentare


  1. Da ging aber fix mit dem Rausnehmen. Hat euch Werbefutzis wohl den Magen verdorben. Oder möglicherweise das Budget? Na ja wie auch immer. Wünsche weiter guten Appetit mit Eurer Schweinewurst und den liebreizenden Gänsen. Sollen übriges intelligente Tiere sein, also schafft Euch am besten für Euer Werbebüro als Deko ein paar an.


  2. Du hast da was nicht ganz verstanden, glaub ich: Das hier ist ein Blog. Er hat mit der Agentur Grey & Wolff bzw. mit der Firma Rügenwalder Mühle nichts zu tun. Hier wird lediglich über Werbespots berichtet. Wenn du Kritik äußern möchtest, dann richte sie am besten an die Agentur oder direkt an die Firma Rügenwalder Mühle.
    Ich weiß nicht so recht, wen du hier mit deinen Beleidigungen erreichen willst. Dennoch weiterhin viel Erfolg im Kampf gegen die Windmühlen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*