Apple macht’s mit Intel.

Apple - ForscherAuch wenn der Spot bereits in die Kritik geraten ist ein Plagiat zu sein, sieht man ihn trotzdem gerne – ich zumindest. Und er verspricht Erfolg. Letztendlich geht es ja darum bei der Werbung.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Apple setzte bisher auf den PowerPC als Herz des Computers – aus dem Hause IBM. Aus schon fast unerfindlichen Gründen hat sich Steve Jobs aber nun entschieden, den Chip-Hersteller Intel bzw. Intels Dual-Core CPUs in seinen Rechnern zu verbauen. Und genau das wird im Spot gezeigt:Apple - Intel-Chip Werkelten Intel-CPUs bisher mehr oder weniger gelangweilt in grauen Kisten, sollen sie jetzt in iMacs, mac minis und dem neuen MacBook Pro so richtig herausgefordert werden.

Ob kopiert oder nicht, TBWA Chiat/Day aus Los Angeles hat sich eine schöne Geschichte einfallen lassen. Der Spot läuft natürlich weltweit und wurde von TBWA Berlin für Deutschland angepasst.

1 Kommentar


  1. „Aus schon fast unerfindlichen Gründen hat sich Steve Jobs aber nun entschieden, den Chip-Hersteller Intel bzw. Intels Dual-Core CPUs in seinen Rechnern zu verbauen.“

    Soweit ich weiß, war der vorherige Chip-Hersteller IBM unfähig einen halbwegs modernen Prozessor zu bauen, der energieparend genug für einen Laptop ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*