Flat Eric feat. Levis

Flat EricWer fand sie nicht cool, die Werbung für Levi Strauss STA-PREST® Jeans mit Flat Eric – dem kleinen gelben Frottee-Tier? Was war das damals für ein Hype. Diese Puppe. An jeder Ecke hat man sie gesehen – schlechte, wirklich schlechte Kopien. Den einzig wahren Flat-Eric gab es exklusiv in Levi’s Stores. Natürlich war er binnen kurzer Zeit vergriffen.

  • Keiner weiß so genau, wer einen bekommen hat.
  • Keiner weiß, was aus all diesen Frottee-Teddies geworden ist.

Wahrscheinlich fristen sie ihr Dasein schon längst in einem Karton im Keller. Oder vielleicht sind sie ja sogar in die Alt-Kleider-Sammlung gewandert und man findet sie jetzt in den Händen hilfsbedürftiger Kinder irgendwo im Sudan oder im Kongo – wer weiß? Möglich ist alles.

1999 war das Jahr von Flat Eric. Das Lied „Flat Beat“ von Mr. Oizo hat es sofort in die Charts geschafft. Mr. Oizo ist auch als Quentin Dupieux bekannt, ein französischer DJ – er hat die Kurzfilme konzipiert und als Direktor betreut.

Angel10 Stück waren es insgesamt, die es zur Levi’s Werbung gebracht haben. Die Geschichten waren doch immer ziemlich absurd und man musste schon zweimal drüber nachdenken, um zu kapieren, was man da gerade gesehen hat. Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass Flat Eric und sein Partner „Angel“ Verbrecher waren. Zumindest gibt es ein Video, bei dem sie beide per Plakat gesucht werden.

Gegen Ende der Geschichte finden sich die beiden Helden in einer Leichenhalle wieder. Aber wirklich tot sind sie nicht. Kult ist einfach nicht totzukriegen.

1 Kommentar


  1. Neulich erst habe ich irgendwo wieder einen Frottee Eric gesehen. Da war sofort die Erinnerung an die Werbung wieder da. Nur wie beim Wackel-Elvis leider nicht die Erinnerung, für welche Marke die Werbung eigentlich war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*