Nichts geht über die richtigen Vibes

Das muss sich auch der Chef von vybemobile gedacht haben, als es noch in der Anfangsphase darum ging, einen Namen für das neue Geschäftsfeld zu finden. Geschäftsfeld deswegen, weil vybemobile (wieder nur) ein ableger von Eplus ist. Die Strategie dahinter ist nicht ganz einfach. Wahrscheinlich geht es darum, dem Kunden mehr Vielfalt bieten zu können. Eine größere Auswahl an Anbietern vermittelt den Eindruck, dass man sich zwischen vielen Angeboten entscheidet und so auch das günstigste herausfiltern kann.

Dadurch springt Eplus auf den Zug auf, der durch das Internet bzw. durch die Möglichkeit, Preise vergleichen zu können, ins Rollen gekommen ist. Es ist nicht mehr ausschließlich der Verkäufer, der einem die 4 Anbieter (Vodafone D2, T-Mobile (D1), O2 (D1) oder E-Plus (E1)) schmackhaft machen will, sondern es gibt noch eine ganze Reihe mehr – zwar landet man letztendlich wieder beim selben oder besser im selben Netz, aber man hat wenigstens alles versucht, das beste, will sagen günstigste, Angebot herauszuholen.

vybemobileUm zurück auf vybemobile zu kommen: Insgesamt ein gelungenes Konzept. Die Kampagne ist auch sehr gut durch die Agentur Plantage aus Berlin umgesetzt worden, allerdings sollte man, wenn der TV-Spot läuft, nicht die Augen schließen oder eben gerade nicht auf den Fernseher blicken. Denn dann hört man nur: „Für zwanzig Euro im Monat kostenlos von Weib zu Weib telefonieren“. Autsch! Das hat schon was Skandalöses.

Bei der Agentur Plantage muss ich übrigens an den Werbekongress 2004 denken, bei dem ich als Teilnehmer und in Zusammenarbeit mit dieser Agentur eine Kampagne für das Thema „Mehr Kinder für Deutschland“ kreiert habe. Alles in allem haben wir nichts gewonnen, aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Wenn ich mich recht entsinne, hat damals Heye & Partner den ersten Platz belegt. Aber wie heißt es immer so schön: Dabei sein ist alles. Oder, wie die Agentur Plantage es im Slogan ausdrückt:

What you seed is what you get.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*