McDonald’s klärt auf

Seit einiger Zeit läuft ja eine Art Aufklärungskampagne von McDonald’s. „Jonas“ wirft einen Blick hinter die Kulissen des Burger-Riesen und vermittelt so die hohe Qualität, die bei McDonald’s vorherrscht: Hinsichtlich Herkunft und Verarbeitung der Ware und die Auslieferung an die Filialien sowie die dortige Weiterverarbeitung.

Das sieht in der Werbung natürlich alles sauber und frisch aus. Klar, warum sollte McDonald’s auch was anderes zeigen?
Hm, warum zeigt McDonald’s eigentlich nicht die Wahrheit, fragt man sich da als Verbraucher doch? Ich gehe hin und wieder mal zum Goldenen Doppelbogen und kaufe dort mein Abendessen oder schnell mal etwas zu Trinken (meistens hat sich diese Kette ja in Einkaufsstraßen-Nähe angesiedelt).

Was ich dann dort vorfinde sieht in der Regel anders aus, als mir die Werbung vorführt: Der deutsche Marktleiter, meist mit Krawatte und ohne Schürze, scheucht seine ausländischen Mitbürger von der Pommes-Friteuse zur Getränke-Zapfsäule. Ich muss ungefähr zweimal laut und deutlich meine Bestellung aufgeben – am Ende habe ich dann trotzdem nicht immer genau das in der Tüte, was ich bestellt habe. Nachdem ich nicht auf aktuelle Spots reinfalle und immer den neuesten Schnick-Schnack probieren muss, hängt bei meinem klassischen Cheeseburger das Salatblatt schon etwas verwelkt und lustlos an der Seite raus. Da werden anscheinend morgens pauschal 50 Burger mit Käse zusammengeschichtet und dann liegen die in der Warmhaltestation*. Der Käse hat sich schon mit der Verpackung vereint und die Gurke hat schon so viel von dem Fleischfett aufgesaugt, dass man sie besser nur schnell runterschlingt und nicht aus Versehen darauf herumkaut.

Alles in allem muss ich feststellen, dass McDonalds kein Qualitäts-Problem hat – das Essen ist meiner Meinung nach gut. Natürlich, die ausgewogene Ernährung, wie sie Ernährungsberater empfehlen, ist es nicht, aber das erwarte ich bei Fast Food auch nicht. Ein Döner oder die berühmte Currywurst dürften auf dem selben Level liegen und dort interessiert mich die Vorgeschichte auch nicht.
Aber McDonald’s sollte dringend am Personal arbeiten. Das sind nunmal die Menschen, die für Qualität und Service stehen und diese beiden Eigenschaften dem Kunden vermitteln müssen. Dass ich beim Essen selbst nicht die Qualität eines 3-Sterne-Kochs bekomme, weiß ich. Dafür zahle ich ja nicht den Preis und eben deswegen stört es mich auch nicht.

Was mich bei der kleinen Recherche zu diesem Spot aber freut, ist die Meldung, dass ab dem 31.03.2007 alle McDonald’s-Filialen rauchfrei sein werden. Das ist natürlich auch etwas Positives, was die Qualitäts-Offensive mit sich bringt und ein guter Anfang hinsichtlich rauchfreier Restaurants in Deutschland.

*) Offiziell ist es übrigens so, dass die Ware maximal 10 Minuten in der Warmhaltestation liegen darf, dann muss sie weggeworfen werden – ich kann nur hoffen, dass das auch eingehalten wird. Das zeigt die Aufklärungs-Werbung interessanterweise nicht.

3 Kommentare


  1. Ganz übel. So ein peinliches geschreibe! Es gab noch nie Salatblätter auf Cheeseburgern. Dürfen in Zukunft nur noch hochdeutsch sprechende Abiturienten bei McD arbeiten damit Du Deine Bestellung ordentlich artikuliert rüberbringen kannst? Was erwartest Du eigentlich bzw. wie borniert muss man sein um sich so heutzutage über einen FastFoodJoint zu äußern!? Meide die Hütte einfach, wenn es Dir nicht schmeckt aber nicht so einen unreflektierten Unfug ablassen. Danke.


  2. Ich habe mit sowas schon gerechnet. Es geht mir nicht darum, dass die Bedienung bei McD ausländisch ist – das ist mir völlig egal. Ich will, dass McD daran arbeitet und die Mitarbeiter fördert. Also zum Beispiel Schulungen anbietet und so Qualität und Service verbessert. Daran ist doch nichts verwerflich. Alle reden von der Servicewüste Deutschland und diese prangere ich an. Nicht mehr, nicht weniger.


  3. Da bin ich bei Dir.. Unfreundlichkeit und mieser Service ist inakzeptabel, ganz gleich welche Nationalität die _Service_kräfte haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*