Dumm ist der …

… der Dummes tut. Das wußte ja schon Forrest Gumpp’s Mutter. Ford weiß anscheinend auch, was dumm ist: Der Robodog.

Ford FiestaAllerdings muss man selbst wohl auch ein wenig dumm sein, um die Werbung, die derzeit auf vielen Sendern im deutschen Fernsehen im Zusammenhang mit dem Ford Fiesta läuft, zu verstehen. Dort springt beispielsweise ein kleiner Roboter-Hund, der wohl eine Zukunftsversion von Sony’s Aibo ist, in einen nostalgischen Schallplattenspieler, reißt diesen vom Tisch und rammt damit nichtssehend einen schwarzen Pianoflügel um. Das ist natürlich dumm.
Im Gegensatz dazu wird dann der „clevere“ Ford Fiesta gezeigt, der einen MP3-Anschluss mit sich bringt, an dem man einen Sony MP3-Walkman angeschlossen sieht.

Entschuldigung, aber was soll das? Ich finde es nicht lustig, ich finde einen MP3-Anschluss im Auto auch nicht innovativ – das herausragenste an der Werbung ist noch der kleine Robodog, aber der sieht einfach nur nach einer Computeranimation aus und damit ist das auch nicht mehr so aufgregend, wie Sony’s echter Aibo.

Ogilvy (London) hatte wahrlich schon bessere Einfälle, als diesen (Sc)hund, den man sich jetzt da betrachten darf. Wer bitte rennt denn aufgrund dieser Werbung los und holt sich einen neuen Ford Fiesta? Das können eigentlich nur dumme Menschen sein. Sorry.

2 Kommentare


  1. jaja,,, und die neue Werbung… von wegen Frontscheibenheizung… Ford verbaut das schon seit Jahren Serienmässig (manchen andern Marken fehlt das, ok… ein grund vielleicht) aber sonst ist die Werbung dermaßen dumm, dass es schon fast aber wieder den effekt der umgekehrten Psychologie hat… wir diskutieren hier drüber !! ;-)

    Gruß

    Christoph


  2. Also ich muss zugeben, dass mir der Spruch: „Dumm, der Robodog“ wie ins Gehirn gebrannt ist. Ich verbinde damit wohl für immer einen Ford. Das ist wie mit Bluna oder Perwoll….usw es funktioniert! ;-) Egal wie dumm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*