Buchtipp: Grundlagen Kalkulation

Ich habe jetzt schon öfter Bücher aus der Cornelsen-Reihe empfohlen, weil diese Bücher meiner Meinung einfach gut sind. Es sind nicht diese dicken Schmöker, die meistens nur im Regal vor sich hinstauben und in die man ungerne hineinschaut, weil man sich erstmal durch seitenlange Inhaltsangaben oder eben tausende von Kapiteln durchblättern muss.

Grundlagen Kalkulation - Wirtschaftlich denken, Preise begründenDeswegen auch wieder ein neuer Buchtipp mit einem etwas anderen Thema: Grundlagen Kalkulation von Joachim Herting. Die meisten Leser dieses Blogs dürften sich jetzt denken „Die Kalkulation macht hier ’ne eigene Abteilung mit entsprechenden Mitarbeitern“. Ich nehme dabei einfach mal dreist an, dass die Leserschaft hier bevorzugt in größeren (Werbe-) Agenturen arbeitet. Bei mir ist das ja auch ähnlich. Ich arbeite in einer großen Agentur, aber es kommt dennoch durchaus mal vor, dass ein leeres Angebot bei mir auf dem Schreibtisch landet und ich mich an eine Kalkulation setzen muss. Oder es steht eine Präsentation beim Kunden bevor und diese soll auch eine Kostenaufstellung beinhalten und man muss ein bestimmtes Budget verplanen.

In diesen Momenten wünsche ich mir oft ein paar Grundlagen. Und zwar nicht die, die man noch in fast jeder Ausbildung in der Berufsschule lernt, wo es um Platzkostenrechnung geht, sondern am liebsten wären mir ein paar Beispiele aus „dem wahren Leben“, die man auf die jeweilige Situation adaptieren kann.

Natürlich richtet sich dieses Büchlein auch an Freiberufler, Selbstständige und kleine Unternehmen, die keine eigene Buchhaltungsabteilung samt Kostenplanern im Haus sitzen haben und Kalkulationen selbst vornehmen müssen. Also dann… viel Spaß bei der nächsten Kostenkalkulation!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*