3 Kommentare


  1. Beid er Bahn arbeiten immer noch „Beamte“ und die darf man doch mit so komplizierten Aufgaben nicht überfordern. Wer das macht, muss die Folgen tragen.

  2. nicki

    Jaja, das wundert ja nun aber auch schon keinen mehr – bei mir kam meine letzte Karte mit dem falschen Bild – und dann mit dem richtigen. Ich hoffe, Du hattest Spaß an diesem einen Tag, den die Karte gelten durfte…

  3. Sunshinefire

    Also, mir sind die Beamten wie auch bei der Post bedeutend lieber. Denn seit die Leute in den Postfilialen keine Ahnung und nur einen 1-wöchigen Schnellkurs bekommen geht’s in den Filialen in unserer Gegend drunter und drüber, und die Leute fahren mittlerweile lieber 2 Orte weiter zur Post dort, weil die bei den Filialen hier ständig das falsche Porto kassieren. Entweder zuviel, oder zuwenig so daß Postkarten ins Ausland zum Beispiel nicht ankommen. Dasselbe wird passieren wenn die Bahn privatisiert wird. Dann geht es nur noch um Profit und wie am besten Geld gespart werden kann, und das kann man natürlich am besten beim Personal tun. Bei der Ausbildung und der Anzahl der Belegschaft sowieso. Da lob ich mir doch einen zuweilen „faulen“ Beamten, denn meistens weiß dieser doch was zu tun ist. Nur mit der Motivation haperts :-),

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*