Reklameblogger wird 2

Auf die Minute genau seit 2 Jahren gibt es nun den Reklameblogger. Ich kann es ja selbst kaum glauben, wie schnell die Zeit vergeht!

Anfangs war die Idee noch recht simpel: Ich wollte über Werbung schreiben, bevorzugt Fernsehspots, aber auch Radio- und Kinowerbung. Ganz treu bin ich dem Vorsatz nicht geblieben. Es ging einfach nicht, weil die Reklame-Welt viel mehr ist, als nur kurze Werbe-Filmchen im TV. Bei Werbung geht es auch viel um Marketing – dadurch kam schnell die Idee dazu, auch darüber etwas zu schreiben. Hier und da gibt es immer wieder mal Empfehlungen zu passender Lektüre und auch die ein oder andere Definition hat ihren Weg in die Reklameblogger-Seiten gefunden.

Insgesamt bin ich mit der Entwicklung ganz zufrieden. Besonders viel Feedback habe ich nie erwartet. Bis dato zählt WordPress 168 Kommentare – im Verhältnis zu 172 Beiträgen (dieser hier mitgezählt) entspricht das dem prognostizierten Wert von 1:1.

Was mich allerdings freut und was auch immer eines der Hauptziele und positiven Nebeneffekte vom Projekt Reklameblogger war, sind die Erfahrungen, die ich im Bereich Suchmaschinenoptimierung resp. SEO sammeln konnte. Die Indizierung (nicht nur) durch Google ist nahezu perfekt, es sind alle Beiträge in den großen Suchmaschinen vertreten und der Traffic, den ich dadurch auf die Seite leite, liegt bei über 60%. Gleichzeitig ist die Verweildauer mit über 3 Minuten auch recht ordentlich.

Und weil er so schön trashig ist und die nächsten 3 Jahre ankündigt (5 Kerzen) hier noch der Geburtstagskuchen für meine Leser:

Happy Birthday
Haut rein! :-)

2 Kommentare


  1. Hallo,
    alles Gute auch von mir. Bin eigentlich regelmäßig hier und lese deine neusten Gedankengänge zur Werbewelt gerne.

    Sehr lustig fand ich, dass WerbeSongs.TV eine Woche später auch zwei Jahre alt geworden ist. Ich dachte, dass es deine Seite schon länger geben würde.

    Ein ähnliches Thema und beide erfolgreich geworden. Kann ja besser nicht sein.

    Nur weiter so mit dem Engagement :)

    Liebe Grüße

    Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*