Google macht das Licht aus

Das ist schon ganz schön ungewohnt – wenn man heute, am 08.12.2007 auf www.google.de surft, dann überlegt man sich zunächst mal, ob man vielleicht mit dem falschen Fuß aufgestanden ist. Denn die Seite sieht komplett anders als sonst aus:

Black Google

Wer es in den Medien noch nicht mitbekommen hat: Google möchte in Zusammenarbeit mit BILD, BUND, Greenpeace, WWF und ProSieben einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Um 20.00 Uhr heute abend sollen für 5 Minuten alle Haushalte und öffentlichen Einrichtungen das Licht ausschalten und so Energie sparen. Laut aktuellen Meldungen wird zum Beispiel auch der Kölner Dom, das Hamburger Rathaus, die Dresdner Frauenkirche und das Brandenburger Tor in Berlin um diese Zeit nicht beleuchtet sein.

Die Energie-Unternehmen warnen übrigens davor, dass es zu kompletten Stromausfällen kommen kann, wenn dann um 20.05 Uhr alle wieder das Licht einschalten und die Belastung des Stromnetzes zu hoch sein wird. Da kann man nur gespannt sein – hat so etwas ähnliches wie der Wechsel von 1999 auf das Jahr 2000, wo alle glaubten, dass sämtliche Computer dieser Erde oder elektronische Bauteile, die mit einer Datumsfunktion ausgestattet sind, aufallen würden und wir quasi im Dunkeln sitzen.

Eine Gegenbewegung gibt es auch schon: Licht an!
Tja, was soll man als normaler Verbraucher da sagen? Ist ja ähnlich wie in der Werbung: Jeder verspricht das beste und am Ende muss aber jeder selbst sehen, was er mit sich und seinem Leben anfängt.

6 Kommentare


  1. Also ich war auf dem Berliner Weihnachtsmarkt und habe davon Null mitbekommen! ;-)


  2. Für alle die Energie sparen wollen: http://www.blackle.com/ Da hat man dann immer ein schwarzes Google, denn es spart wirklich Energie, nicht immer alles mit weißen Hintergrund anzeigen zu lassen.


  3. Hallo Martin,

    Ich meine, das ist nicht ganz richtig: Bei CRT- oder Röhrenmonitoren mag das noch so sein, dass diese bei schwarzen Flächen weniger Strom verbrauchen. TFT- bzw. LCD-Bildschirme benötigen bei weißer Fläche weniger Strom.


  4. Danke Thomas, ich hab das jetzt auch im Zuge der Google-Aktion erst mitbekommen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*