Die Bedürfnispyramide

Ich habe letzte Woche mal wieder die Spitze der Bedürfnispyramide erklommen und mir einen neuen Fernseher gekauft. Seitens der Industrie wird ein solches Gerät zwar nicht als Luxusgut angeboten, aber ich wundere mich trotzdem, wie Otto Normal (zu dem ich mich klar zähle) sich sowas mal eben leisten kann.

Vielleicht liegt es daran, dass ich keinen Ratenkauf getätigt habe und ein paar Monate lang auf die Anschaffung gespart habe. Aber die EM 2008 in Österreich und der Schweiz steht vor der Tür, da musste ein neuer Fernseher her. Der alte ist auch schon seit über einem Jahr im Recyclinghof. Wahrscheinlich ist er also gar nicht mehr dort, sondern hoffentlich schon ökologisch gerecht recycled.

Jedenfalls kann ich jetzt neben Fußball im Sommer auch wieder verstärkt Werbung gucken. Das sollte meine Beitragsfrequenz wieder verkürzen.

Wer es genau wissen möchte – hier die Daten und ein Bild des guten Stücks: Philips 37PFL5322/12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*