vodafone Online Reputation Management

Der neue Vodafone Spot im Fernsehen hat mich dazu bewogen, einmal nach vodafone bei Google zu suchen. Seit einiger Zeit bietet der Suchmaschinenanbieter das Feature „Suggest“ auf der Startseite an. Das heißt, dass man mit Eingabe eines Suchbegriffs Vorschläge zu bereits erfolgten Suchbegriffen angezeigt bekommt und so vielleicht schneller zum Ergebnis kommt.

Beim Begriff „Vodafone“ sieht man folgendes bei Google Suggest:

vodafone-suggest

Interessante Vorschläge sieht man da: „hotline“, „kündigung“, „kundenservice“ und die mit Abstand meisten Ergebnisse bei „iphone“ (was es zusammen mit einem vodafone-Vertrag gar nicht gibt). Begriffe wie Kündigung und Kundenservice lassen vermuten, dass vodafone Kunden nicht sehr zufrieden mit dem Service von vodafone sind. Vielleicht sollte die Marketing-Abteilung von vodafone darauf angesetzt werden, etwas dagegen zu unternehmen.

vodafone soll aber nur ein Beispiel sein – bei „T-Mobile“ als Suchbegriff kommen sehr ähnliche Vorschläge, wenn auch nicht der Begriff „Kündigung“. Meiner Meinung nach ist Google Suggest eine ganz gute Gelegenheit, mal die eigene Marke einzugeben und zu überprüfen, welche Vorschläge gemacht werden. Schliesslich basieren die Ergebnisse auf den häufigsten Suchanfragen der letzten Tage.

2 Kommentare


  1. Lustig! Das musste ich gleich mal überprüfen und mir ist aufgefallen, dass man auch eine Art Web Zufriedenheitsbarometer erstellen kann. Anzahl deutscher Ergebnisse zum Suchwort “Unternehmensname kündigung” durch Anzahl deutscher Ergebnisse zum Suchwort “Unternehmensname”. Hier die Ergebnisse:

    vodafone
    8.270.000 Seiten

    vodafone kündigung
    169.000 Seiten

    2,04% aller deutschen Seiten zum Thema Vodafone beinhalten ebenfalls das Wort “Kündigung”.

    t-mobile
    3.940.000 Seiten

    t-mobile kündigung
    234.000 Seiten

    5,94% aller deutschen Seiten zum Thema T-Mobile beinhalten ebenfalls das Wort “Kündigung”. Also einige mehr!

    eplus
    565.000 Seiten

    eplus kündigung
    90.400 Seiten

    16,00% aller deutschen Seiten zum Thema eplus beinhalten ebenfalls das Wort “Kündigung”. Das ist schon der Hammer! Aber von diesen Zahlen auf inhaltliche Aussagen zu schließen, ist wahrscheinlich immer noch zu kurz gegriffen.


  2. Diese Ergebnisse könnte man ja auch so interpretieren, dass es Vodafone Kunden vielleicht einfach wesentlich schwerer gemacht wird zu kündigen. Diese Erfahrung habe ich jedenfalls gemacht. Es gibt kaum Seiten, auf denen man Auskunft über Möglichkeiten zur Kündigung erhält. Ist wahrscheinlich auch nur natürlich, aber vielleicht geht das bei den anderen Anbietern ja auch einfach leichter. Würde mich jedenfalls nicht wundern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*