Die Vielfalt der Arten im Regenwald

OroVerde heißt übersetzt Grünes Gold. Die Stiftung wurde im Jahr 1989 von renommierten Persönlichkeiten gegründet. Hauptinitiator war Prof. Dr. Wolfgang Engelhardt. Er ist auch Ehren-Präsident des Deutschen Naturschutzrings (DNR), welcher als Dachverband der Natur- und Umweltschutzverbände bekannt ist.

Die Erhaltung der Tropenwälder ist das hauptsächliche Anliegen der als gemeinnützig anerkannten Stiftung. Dafür leistet sie dauerhaft wirksame Beiträge. Die Hauptzentrale liegt in Bonn, von wo aus die Arbeiten organisiert und koordiniert werden.

Ich bin durch ein sehr gut gemachtes Plakat auf OroVerde aufmerksam geworden – denn wie auch alle anderen Stiftungen, ist OroVerde auf Spenden angewiesen und dafür muss man Werbung machen.

Was mir an dem Plakat gut gefällt, ist, dass es zum Nachdenken anregt. Viele Organisationen, die sich dem Thema Umweltschutz widmen, arbeiten mit dieser Methodik: Man sieht etwas und erkennt zunächst gar nicht, um was es genau geht. Erst, wenn man sich genauer damit beschäftigt (und das schafft das Plakat meiner Meinung nach spielend), merkt man, woran man eigentlich ist.

Darum geht es ja schließlich auch, wenn man die Umwelt schützen möchte: Man muss erstmal über sein Verhalten nachdenken und es dann (in den meisten Fällen) ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*