Schöfferhofer Weizen: Der neue Spot

Hui! Schöfferhofer Weizen überrascht mich in der letzten Fussball-Werbeunterbrechung mit einem neuen Werbespot:

Also im Vergleich zum alten Spot mit Silberauto und Prickeln im Bauchnabel ja eine deutliche Veränderung in Richtung jung und dynamisch. Ich würde bei Weizen-Bier ja die Zielgruppe 30+ im Fokus sehen, könnte mir aber anhand des Spots denken, dass Schöfferhofer gerne eine jüngere Zielgruppe, oder besser, Trinkerschaft hätte.

Verantwortlich für den Spot zeichnet übrigens die Agentur Ogilvy. Die urbane Lebenswelt im Spot soll eine Geschichte aus Sehnsucht und Verlangen erzählen. Überraschend war es ja – wenn da mal keine Sehnsucht nach dem alten Spot aufkommt.

9 Kommentare


  1. Ichbin ja Schöfferhofer-Fan, aber diesen Spot finde ich grausam, ein Bier mit einer verkitschten Love-Story zu verbinden funktioniert GAR nicht.

    Und alle die jetzt sagen, dass wäre schon beim „Bauchnabel“ so gewesen: Da gings um Sex. Bier + Sex = ok. Klar?!


  2. Nett, im ersten Moment dachte ich, die hätten Keira Knightley für den Spot engagiert.


  3. Seh den Spot jetzt zum ersten mal, trinke sehr gerne Weizen, aber mein Bauchnabel beginnt nicht zu prickeln, wenn ich die Werbung sehe. Bier steht bei mir eher für Party, Fußball, lockere Flirtemotion und nicht für Liebe, auch wenn ich ein kühles Weizen liebe…
    Die Werbeagentur hat technisch sehr gut gearbeitet, aber geht meiner meinung nach an der Zielgruppe Mann vorbei.


  4. sehr ansprechend, vor allem die Musik geht ins Ohr


  5. Bier und Liebe – das passt definitiv nicht. Die Assoziation helles Bier – blonde Frau mag ja noch angehen, aber eine Love Story haut nicht hin. Wer Bier trinkt, will Spaß haben, Durst löschen oder feiern. Aus der Sicht eines Mannes geht das am besten ohne Frau :-)


  6. Musste man aber auch so machen. Es ist doch so, dass sich das Produkt besonders an die junge Generation richtet. Da sollte die Werbung auch entsprechend sein.


  7. Der Clip ist super und auchdas Bier trink ich gern. Rund um gelungen…


  8. Aus Sicht des Mannes feiert man am Besten ohne Frau? Nun ja ist halt die Frage was man unter Feiern versteht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*