Der Goldene Windbeutel 2011

Worum geht es beim “Goldenen Windbeutel”?

Mit der Kampagne abgespeist.de und – einmal im Jahr – der Verleihung des “Goldenen Windbeutels” macht foodwatch anhand von konkreten Produktbeispielen auf das Thema Etikettenschwindel bei Lebensmitteln aufmerksam. Dahinter steckt die Überzeugung: Nur durch Öffentlichkeit und nur, wenn die Kunden ihren berechtigten Ärger auch gegenüber den Unternehmen zum Ausdruck bringen, können wir diese dazu bringen, ihre Werbepraktiken zu ändern.

Jetzt im Widget von foodwatch abstimmen und bei der Kampagne mitmachen:

8 Kommentare

Verbraucherportal

Meine Wahl fällt auf Nimm2.. Vitamine und Naschen.. oh man oh man..

17.05.2011

Dave

Die Lachgummi Werbung ist das auch immer ganz amüsant. Fruchtgummis und dann wird sofort von gesund und von Vitaminen gesprochen.

15.09.2011

reklame balikpapan

kreativ, aber weniger durchsetzungsfähigen Eindruck von ihr.

18.10.2011

Jensi

Wer ist es den letztendlich geworden? Ich war eigentlich immer der Meinung, dass die Menschen nicht so dumm sein können, auf diesen Quatsch reinzufallen, bis ich im Fernsehen eine Mutter sah, die ihrem Kind Kinderschokolade mit dem Satz: “Das ist gut für dich, das ist gesund, da ist Kindermilch drin.” Unfassbar!!!

22.10.2011

Maria

Schöne Kampange, ich finde so etwas müsste es mehr in Deutschland geben.

23.11.2011

Mode-Preise

Milch-Schnitte ist für mich der absolute Favorit.

19.02.2012

Brooks

2011 wurde Milchschnitte gewählt.

06.07.2012

CANAN

lecker milchschnitte

30.09.2012

Kommentar abgeben